14. LIONS Monopteroslauf 2017  am 24. September 2017

2017

9:20 auf der Strecke: Auch in diesem Jahr meinte es Petrus wieder gut mit dem Monopteros-Lauf! Bei herrlichem Wetter geht es auf die bis zu 14 km lange Runde durch den Englischen Garten. Dieses und weitere etwa 350 Bilder können Sie hier anschauen und (für private Zwecke) herunterladen.

 

 

2016

2015

8:50 Uhr vor der Start:  wie schon seit vielen Jahren nimmt eine Gruppe der Firma Bauer Kompressoren, München, am Monopteroslauf teil, und bringt zusätzlich eine Spende der Geschäftsleitung mit.  Harald Lill bedankt sich als Organisator sehr herzlich.

Dieses und weitere etwa 350 Bilder können Sie hier anschauen und (für private Zwecke) herunterladen.

 

2015

2015

27. September 2015, 9:02h: Start zum diesjährigen LIONS-Monopteroslauf! Auch im 12. Jahr spielt das Wetter wieder hervorragend mit - es ist kühl, aber trocken; optimale Bedingungen also für die 14km lange, wunderschöne Strecke mit zwei Verpflegungsständen am Chinesischen Turm  im Süden und beim Aumeister im Norden.
Diese und weitere etwa 100 Bilder können Sie hier anschauen und (für private Zwecke) herunterladen.

 

  

2014

2014

28. September 2014, 8:45 Uhr: Die starke Gruppe blinder Läufer des PSV München posiert mit ihren Führläuferinnen und Führläufern und Abteilungsleiterin Anne Heinzel vor ihrem Start zum 11. LIONS-Monopteroslauf durch den Englischen Garten, durch dessen Erlöse Jahr für Jahr Behindertensport-Projekte im Raum München unterstützt werden können.
400 Bilder vom diesjährigen Lauf können Sie hier anschauen und auch downloaden (bitte nur für private Zwecke!).

 

 

2013

2013

29. September 2013, 9:27 h: 20 Minuten nach dem Start ist diese starke Läufergruppe frisch und froh auf der ersten Runde durch Englischen Garten unterwegs. Mehr als 250 Bilder vom LIONS-Monopteroslauf 2013 können Sie hier anschauen und auch downloaden (bitte nur für private Zwecke!).    

 

2011

2012

30. September 2012, 10:28 h: Eine flotte Läufergruppe beim 9. LIONS-Monopteroslauf auf der zweiten 14-km-Runde durch den Englischen Garten; im Hintergrund der namensgebende Monopteros. 450 Bilder vom LIONS-Monopteroslauf 2012 können Sie hier anschauen und auch downloaden (bitte nur für private Zwecke).  

 

2011

2011

25. September 2011, 9:01 h: Kurz vor dem Start begrüßt Harald Lill vom LIONS CLUB MÜNCHEN „ALT-SCHWABING“ – Initiator und Organisator des LIONS-Monopteroslaufs – die ca. 300 Teilnehmer einschließlich der blinden Jugendlichen und der Handbiker; links die Gruppe der Zug- und Bremsläufer für verschiedene Marathonzeiten. Dieses und viele, viele weitere Bilder vom LIONS-Monopteroslauf 2011 können Sie hier anschauen und (für private Zwecke) auch downloaden.   

  

2010

2010

26. September 2010, 9:57 h: Eine frohe Läufergruppe im wunderschönen Englischen Garten; auch ein Vater mit Babyjogger hält das vom Guide (vorne links) geführte Tempo mit! Dieses und viele, viele weitere Bilder vom LIONS-Monopteroslauf 2010 können Sie hier anschauen und auch (für private Zwecke) downloaden.   

 

2009

2008

27. September 2009, 9:01 Uhr: Etwa 300 Läufer, Rollstuhlfahrer und Nordic Walker starten gemeinsam zum 6. LIONS-Monopteros-Lauf 2009. Die Galerie enthält 158 Bilder (mit Datum und Uhrzeitangabe) von diesem Lauf, die Sie sich hier anschauen und für private Zwecke auch „downloaden“ können.

 

2008

2008

Dieses Bild fröhlicher Läufer am Kleinhesseloher See ist nur eines von vielen Photos vom 5. LIONS-Monopteros-Lauf 2008, die wir diesmal in Form einer PDF-Datei in unsere „Galerie“ eingestellt haben. Dazu gehören auch einige Bilder von der Einweihung der Blinden-Laufbahn des Blinden- und Sehbehindertenzentrums Unterschleißheim, die das „Hilfswerk des Lions Club München Alt-Schwabing e.V.“ – nicht zuletzt auch dank Ihrer Teilnehmerbeiträge – finanziell unterstützen konnte. Zum Öffnen der PDF-Datei klicken Sie hier.

 

-
9:00 Uhr: Harald Lill, Initiator und Leiter des LIONS-Monopteroslaufs, begr�ßt rund 320 Teilnehmer zum 4. Monopteroslauf 2007; neben ihm eine Gruppe junger blinder L�ufer mit ihrer Betreuerin Anne Heinzl, Abteilungsleiterein Behindertensport im Postsportverein M�nchen.

-
Um 9:05 Uhr gibt Harald Lill vom LIONS CLUB M�nchen „Alt-Schwabing “ die Strecke zum 4. LIONS-Monopteroslauf 2007 im Englischen Garten frei. Vorneweg starten 3 Handbiker“ von den Rollstuhl-Basketballern des USC M�nchen. Auch Nordic-Walker waren erstmals dabei.

-
9:06 Uhr: Rund 320 Läufer, Nordic Walker und Handbike-Fahrer gehen bei idealen Bedingungen auf die schöne Strecke des LIONS-Monopteroslaufs im
Münchner Englischen Garten. Gleichzeitig helfen sie damit dem LIONS CLUB München „Alt-Schwabing“, Behinderten-Sportgruppen in München wie die blinden Läufer im Postsportverein oder die Rollstuhlsportler vom USC zu unterstützen.

-
9:07 Uhr: Blick auf die Uhr – viele der gut 300 Läufer nutzte den LIONS- Monopteroslauf wieder als idealen „letzten großen Trainingslauf“ vor dem 14 Tage später stattfindenden „München Marathon“.

-
Das Team vom LIONS CLUB M�nchen „Alt-Schwabing“ hat alle H�nde voll zu tun, um die L�ufer nach 5, 14 oder 28 km mit Getr�nken und Bananen zu erfrischen und zu st�rken.

-
11:03 Uhr: Entspannte Gesichter bei den Handbikern des USC München nach 28 km und bei Harald Lill, dem Organisator des LIONS-Monopteros-Trainingslaufs: zum vierten Mal eine sehr erfolgreiche Benefizveranstaltung zugunsten des Behindertensports in München.

Wolfgang Schäfer, Vorsitzender des USC München Rollstuhlsport e.V., schrieb:

"... der Lions-Monopteroslauf 2007 ist schon wieder einen Monat her, aber das wunderbar sonnige Wetter am 30. September läßt mich immer wieder an den Lauf durch den Englischen Garten denken.

Sehr herzlich bedanken möchte ich mich nochmals bei Ihnen und den Organisatoren des Lions Club, dass wir Rollstuhlsportler/Rollstuhlbasketballer des USC München heuer bei dem Lauf mitmachen durften. Uns Rolli-Teilnehmern hat es auf alle Fälle sehr viel Spaß gemacht bei dem schönem Wetter, der tollen Läufer-Atmosphäre und der guten Organisation. Und wenn der Lions Club München Alt-Schwabing das Experiment „Rollis beim Monopteroslauf“ nicht als gescheitert betrachtet, würden wir uns freuen auch im kommenden Jahr wieder teilnehmen zu dürfen - dann hoffentlich etwas zahlreicher."

Natürlich freuen sich die LIONS von "Alt-Schwabing" auf jeden Rolli-Teilnehmer im nächsten Jahr!

 


24. September 2006, 8:54 Uhr: Harald Lill, Initiator und Leiter des LIONS-Monopteros-Laufs, erklärt einer Gruppe junger Läuferinnen die schöne Strecke im Englischen Garten.


24. September 2006, 9:08 Uhr: Aus dem Reinerlös des LIONS-Monpteros-Laufs wird die Behindertenarbeit des Postsportvereins München unterstützt; hier ein Gruppe jugendlicher Blinder des PSV vor dem Start mit Anne Heinzl, Abteilungsleiterin Behindertensport im PSV.


24. September 2006, 9:05 Uhr: Harald Lill, Initiator und Leiter der LIONS-Monopteroslaufs,
gibt die Strecke frei für die „Early Birds“.


24. September 2006, 9:09 Uhr: Dehnungsübungen der besonderen Art vor dem LIONS-Monopteroslauf 2006


24. September 2006, 10:48 Uhr: Harald Lill bedankt sich bei dem jungen Läufer Hannu Orrenma aus Finnland nach dem 28-km-Training beim Monopteroslauf 2006 im Münchner Englischen Garten mit einem Wimpel des LIONS-Clubs München „Alt-Schwabing“ für die weiteste Anreise.

Hier einige Zuschriften nach dem Lauf 2006 – in Auszügen:

Doch das größte Dankeschön möchte ich heute an Sie bzw. an das Lions-Team
ausspechen, weil Sie uns heute so tatkräftig im Englischen Garten angefeuert
haben!!! Das hat echt Spaß gemacht, nach so vielen Kilometern plötzlich
bekannte Gesichter zu sehen!!!
Ihnen und Ihrem Team noch einen schönen Start in die neue Woche,

Peter Jüstel

… ganz herzlichen Dank nochmal für den tollen Lauf, immer wieder ein Erlebnis.
Vielleicht sollten wir mal im Frühjahr oder Herbst 2007 einen Lion´s Casino Halbmarathon
veranstalten, nach dem Marathon wird es bis April in München ein wenig dürftig mit den
Laufgelegenheiten.

Bis demnächst und nochmals vielen Dank!

Ihr Dr. Rudolph C. King

… vielen Dank für die schnelle Antwort. Bei so einem tollen Lauf, darf ich dann wohl nicht fehlen..... :-)
Viele Grüße aus München

Ingrid Werschuhn

 


11. September 2005, 10:20 Uhr: Die blinde Läuferin Verena Bentele vom Postsportverein München, später mehrfache Goldmedaillengewinnerin bei Paralympics, nach ihrem 28-km-Lauf im Gespräch mit einem Fernsehteam; rechts Anne Heinzl, PSV-Abteilungsleiterin Behindertensport im PSV.

 

 


Bananen, Getränke, Gespräche nach 28 km:
1. LIONS-MONOPTEROS-LAUF 2004, 19. September 2004

Im Anschluß an den angeregten Austausch mit vielen Läuferinnen und Läufern nach dem Lauf erhielten wir viele Zuschriften. Hier einige Beispiele - in Auszügen:

... habe heute an Ihrem Monopteros-Lauf teilgenommen und möchte an dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Mitwirkenden aussprechen ... kenne keinen Lauf, der so organisiert ist und wo die Streckenposten so freundlich sind!! Das hat so richtig Spaß gemacht ... wenn ich mein Lauftraining so beibehalten kann, bin ich nächstes Jahr wieder mit dabei!!
Peter J., Bruckmühl


Das gestrige Ereignis war für mich über die 2 Runden eine 1 A Veranstaltung erster Klasse:
- Endlich mal ohne Stress ( = kein Massenstart ) ---> total entspanntes Laufen
- Verpflegung und Streckenposten haben gepasst
- Ideale Vorbereitung für München Marathon am 10.10.04
- Terminkollision mit 21,1 km Karlsfeld mit ähnlicher Zielsetzung sollte man vermeiden
Das Allerbeste: laufen für einen guten Zweck !
Herzlichen Glückwunsch!

Stephan R., München


... der ... Lions-Monopteros-Lauf hat bei mir sowohl große Begeisterung ob der Veranstaltung als auch Interesse an Ihrem Club hervorgerufen ... möchte mich für die sehr gelungene Idee und Organisation bedanken. Für meinen Mann und mich stellte der Lauf einen idealen Feinschliff für den Berlin-Marathon, den wir am kommenden Sonntag bestreiten werden, dar. Den Betreuern an der Strecke war die Begeisterung und der Einsatz ebenfalls wahrlich ins Gesicht geschrieben ... der Spirit, der uns am Sonntag von den Mitgliedern des Lions-Clubs vermittelt wurde, hat uns einfach begeistert.
Anne B., München

... gratuliere zur reibungslosen und vorbildlichen Durchführung des Monopteros-Laufs 2004.
Vielen Dank an die Streckenposten und Organisatoren!! Bis zum nächsten Jahr - mit freundlichen Grüßen!
Henrik T., München

... Hobby-Läufer aus Innsbruck/Tirol ... Lauffreund ... läuft in drei Wochen den Medien-Marathon München ... ich laufe in sieben Wochen den New-York City Marathon. Da wir unterschiedliche Trainingspläne hatten und kaum zusammen trainieren konnten, kamen wir auf die Idee gemeinsam diesen langen 28 Km-Lauf in München zu bewältigen.
Dieser Benefiz-Lauf war sicher einer der schönsten und eindruckvollsten Erlebnisse die mein Kollege und ich in der letzten Zeit genossen hatten: Die wunderschöne Strecke im Englischen Garten, die vielen netten Helfer auf dem Kurs und an den Verpflegestationen, die unkomplizierte ruhige Art und Hilfsbereitschaft Eurer Mitarbeiter, die ausgelassene Stimmung (auch super Wetter) zeigten wieder einmal, dass man Laufveranstaltungen ohne großen Aufwand, aber mit viel "Herz" organisieren kann. Wir bekamen unterwegs in den zwei Runden als Österreicher und vor allem als Tiroler viele Zurufe, und einige Läufer plauderten mit uns unterwegs und im Ziel.
Ein großes Kompliment und kurz um …VIELEN DANK! Vielleicht sehen wir uns 2005???
Manfred Sch., Innsbruck/Austria

Auf alle Fälle möchte ich mich für die gute Betreuung seitens des Lions-Club und der freiwilligen Helfer, die eine tolle Arbeit geleistet haben, recht herzlich bedanken ... sehr schöner Lauf im malerisch-herbstlichen Englischen Garten. Sollte die Veranstaltung in 2005 wieder stattfinden, werde ich sicherlich teilnehmen.
Markus Th., Zorneding